Projektphase

Die Teams arbeiten eigenständig an ihren Prototypen von Juli bis Mitte November 2017 weiter. Innerhalb der viermonatigen Projektzeit halten die GLAM-Institutionen und die Game-Design-Mentoren individuell Rücksprache mit den Entwicklerteams um sie didaktisch und technisch zu unterstützen. Die Teams werden von den Kulturinstitutionen eingeladen um vor Ort ihren Prototypen sinnvoll weiterzuentwickeln.

 

Auf der ARTS+ im Pop up Museum: Enter a Whole New World of Art, der Frankfurter Buchmesse, präsentieren drei Entwicklerteams ihre bis dahin entstandenen Prototypen am 14. und 15. Oktober 2017.

 

Im Landesmedienzentrum Baden-Württemberg werden die Spiele am 20. Oktober 2017  mit 10- bis 16-jährigen Jugendlichen zudem in der Computerspielschule getestet. Bis zum 19. November werden  alle Spiele in einer .exe Datei bereitgestellt, so dass die unabhängigen Game-Experten die Spiele ortsunabhängig evaluieren können. Wichtig hierbei ist auch eine kurze Spielerklärung und die Veröffentlichung des Codes auf GitHub mit der Domain http://teamname.codeforculture. Ende November erhalten die elf Teams ihr finales Feedback. Die besten drei Spiele plus ein Sonderpreis werden auf der OPEN! – Konferenz für digitale Innovation am 6. Dezember 2017 prämiert.